Stammdatenmanagement für den Materialstamm in SAP®

Die ISO Professional Services GmbH präsentiert auf dem DSAG-Kongress 2013 in Nürnberg ein neues Modul der etablierten Lösung für Datenqualität in SAP®, Marble Suite – Marble Material Governance (MMG) – ein prozessgestütztes Genehmigungs­verfahren für Material­stammdaten.

Der Nürnberger SAP-Spezialist ISO Professional Services entwickelte die in SAP integrierte Lösung Marble Material Governance (MMG), um die komplexen und aufwändigen Anlageprozesse und die Pflege von Materialstämmen zu verschlanken und wesentlich zu vereinfachen.

MMG ist vollständig in SAP integriert und erlaubt ein transparentes Genehmigungs­verfahren ganz ohne Medienbruch. „Mit dem neuen Add-On aus der Marble Suite ergänzt die ISO die Data Quality Produktreihe mit einem Pflegemanagement für den Materialstamm. MMG verhindert lange Durchlaufzeiten für die Pflege von Material­stammdaten und stellt einen transparenten Pflegeprozess dar. Der Pflegestatus, in dem sich ein Materialstamm gerade befindet, ist so jederzeit sichtbar“, erklärt Frank Fäth Bereichsleiter bei der ISO Professional Services GmbH.

Neue Möglichkeiten in gewohnter SAP Umgebung

Die Lösung zeichnet sich vor allem durch die Customizing-Einstellungen zum Materialstamm aus, in der alle vorhandenen Prüfungen, Validierungen und Datenstrukturen verwendet werden. Durch die direkte Integration in die SAP Umgebung kann sich der Anwender weiterhin seiner gewohnten SAP Oberfläche bewegen.

Viele Unternehmens­bereiche nutzen Informationen aus Materialstämmen, vom Einkauf über Lagerwirtschaft und Verkauf bis hin zur Disposition. Oftmals werden die Daten unzureichend gepflegt oder es fehlen wichtige Detail­informationen und der Prozess ist unkoordiniert und nicht transparent. Hier setzt das neue Modul Marble Material Governance an und unterstützt maßgeblich.

Der Anwender startet den Bearbeitungs­prozess in Abhängigkeit von Materialart und Branche. Im Pflegemanagement wird der Workflow ohne Programmierung festgelegt und die Reihenfolge und die Abteilungen definiert. Dabei wird festgelegt, welche Aufgaben erledigt werden sollen: Felder befüllen, Sichten prüfen oder zum Speichern genehmigen. Eine Besonderheit der Lösung ist die Mustererkennung. Sobald ein Muster erkannt wurde, wird der Pflegeprozess unterbrochen und ein zusätzlicher Bearbeitungs- und Prüfschritt eingeführt. Mit der Funktion kann zum Beispiel ein Warenembargo des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) abgebildet werden.

Die Software wird auf dem diesjährigen DSAG-Jahreskongress, vom 17. bis 19. September 2013 im Nürnberg Convention Center, vorgestellt.

marble suite
Übersicht über die einzelnen Module der Marble Suite