Weltpremiere auf der ITB

ISO Travel Solutions GmbH präsentiert seine völlig neuartige „ISO Dynamic Travel Component“-Strategie auf der weltgrößten Touristikmesse in Berlin, vom 5.3. bis 9.3.2008 in Halle 6.1, Stand 108. Auf der sich ständig weiter­entwickelnden Plattform, können beliebig kombinierbare Bausteine zu maßgeschneiderten touristischen IT-Systemen kombiniert werden.

Zusätzlich zu seinen etablierten Veranstalter­systemen OCEAN , TOPIX und Canary , die out-of-the-box geliefert werden, geht die ISO Travel Solutions für die zukünftige IT-Landschaft von Touristik-Unternehmen mit der Plattform Pacific einen komplett neuen technologischen Weg:

  • 100% Java Komponenten-basierend auf Standard J2EE Application Server
  • browserbasierte Bedienoberfläche
  • toolgestützte Qualitäts­sicherung (automatisierte Regressionstests,...)
  • modelgetriebene, automatisierte Codegenerierung
  • absolute Unabhängigkeit durch Einsatz von Open Source Frameworks

Auf Basis der " ISO Dynamic Travel Components "-Strategie stellt die ISO mit Pacific auf der ITB eine sich ständig weiter­entwickelnde Plattform vor, mit der maßgeschneiderte touristische IT-Systeme aus vorhandenen Bausteinen kombiniert werden können:

  • Booking Engine gebaut für hohe Transaktions­lasten und optimale Performance
  • Internet Booking Engine
  • Multi GDS Engine für die Anbindung von externen Flugsystemen
  • weitere Komponenten exakt zugeschnitten auf die Kundensituation

Pacific : erste Kunden
Die Jumbo Gruppe (Wien, Österreich) entscheidet sich für die neue Plattform Pacific von ISO. Die Komponenten sind vollständig in Java implementiert, hoch skalierbar, browserbasiert und erlauben durch ihr Sales-Channel-Management den raschen Anschluss neuer Vertriebspartner.
"nJoy Portugal" (Portimao, Portugal) als Zielgebietsportal für Portugal entscheidet sich für die neue Internet Booking Engine und weitere Komponenten von Pacific der ISO Travel Solutions . Das Portal ist ab März live und unter www.njoyportugal.com verfügbar.
Njoy Portugal nimmt die starken Veränderungen in der Tourismus­landschaft wahr und wird mit Pacific jedem Markteilnehmer die Möglichkeit eröffnen, Portugal-Leistungen vom normalen Flughafen-Transfer bis hin zum Formel 1-Ticket zu tagesaktuellen Preisen zu verkaufen.
Mit einer Reihe von Tools, angefangen bei XML-Schnittstellen für Paketierung, Whitelabel-Solutions bis hin zu Affiliatelösungen, wird nJoy Portugal in der Lage sein, verschiedenen Metasearchengines, Reisebüros, Veranstaltern und unter anderem auch Onlinezeitungen unkompliziert zu einer weiteren Einnahmequelle zu verhelfen.

Pacific auf der Empfehlungsliste von Amadeus
Die neue Tour Operator-Lösung Pacific der ISO ist außerdem bereits in ihrer ersten Version auf der internationalen Empfehlungsliste der Amadeus s.a.s., wenn es um Veranstalter­lösungen mit Amadeus-Anschluss geht.

Touristisches CRM in der Version 2.1 verfügbar
Die ISO zeigt auf der ITB außerdem die neueste Version von Emerald, dem CRM für die Touristik . Emerald basiert nun ebenfalls auf den Komponenten der "ISO Dynamic Travel Component "-Strategie. Schlagkräftiges Kampagnen-Management, perfekte Integrierbarkeit mit Veranstalter­lösungen und weitere Funktionen des Businesspartner-Management runden die neue Version von Emerald ab.
Die Hurtigruten Group ASA hat sich als erster Großkunde für Emerald entschieden und wird bereits im zweiten Quartal 2008 die neue Version in Echtbetrieb nehmen.

Amadeus nutzt CRM Komponenten von ISO
Die Amadeus IT Group SA hat sich für den Einsatz von CRM Komponenten der ISO entschieden und diese bereits in ihre eigene Mid-Office-Lösungen integriert. ISO setzt damit seine erfolgreiche Partnerschaft mit Amadeus nicht nur in Deutschland sondern auch auf internationaler Ebene fort. Die erste produktive Nutzung in Deutschland ist bereits für das erste Quartal 2008 geplant. Amadeus sieht für seine derzeit 380.000 weltweiten Nutzer das Customer Relationship Management (CRM) als einen zentralen Bestandteil in der Weiterentwicklung der Amadeus Selling Platform zu einer Marketing- und Retail-Lösung.

Atlantic für den SAP-Markt
ISO bietet mit Atlantic (powered by SAP Netweaver®) die perfekte Integration von touristischen Komponenten und den weltweiten SAP Standard-Lösungen. Atlantic basiert wie Pacific auf den "ISO Dynamic Travel Components" und ist perfekt geeignet für alle Veranstalter, die bereits SAP einsetzen oder einsetzen wollen.
Seit vielen Jahren erstellt ISO SAP-basierte Lösungen für internationale Airports . ISO setzt mit Atlantic diese erfolgreiche Strategie nun in der Touristik fort. Als Mitglied der SAP Advisory Group "Platform Thought Leadership Council" ist ISO in der Lage, neueste Technologien in der SAP-Plattform zu erproben und einzusetzen.
Das SAP Netweaver® Enterprise-Portal bietet eine einheitliche Benutzer­oberfläche für alle Arbeitsabläufe des Veranstalters und erlaubt optimiertes und hochintegriertes Arbeiten. Der SAP Web Application Server garantiert Skalierbarkeit und verlässliche Verfügbarkeit auch bei hohen Transaktions­lasten.
ISO hat durch den Erwerb der Mehrheits­beteiligung an der Faber-Castell Consulting einen weiteren konsequenten Schritt getan, um neben professioneller Software und Beratung für SAP-Kunden nun auch das Hosting für SAP-Lösungen in der Touristik anzubieten.

Internationale Ausschreibungen für Atlantic bestätigen ISO Strategie
Das hohe Interesse international agierender Veranstalter an Atlantic und die Integration von SAP-Standard Systemen wie SAP FI (Accounting) bestätigt ISO in ihrer Strategie, hoch spezialisierte Komponenten mit verlässlichen Standards und Best Practice in der Beratung zu einer kunden­spezifischen Lösung zu kombinieren.

Rotterdam, Holland: Travel Trend entscheidet sich für ISO
Travel Trend entscheidet sich für Atlantic. Der Fernreise­veranstalter mit hohem Anspruch an flexible Produktgestaltung benötigt eine optimale Unterstützung durch das Reservierungs-System. "ISO Dynamic Travel Components" sind im SAP Netweaver® Enterprise-Portal integriert. Neue Komponenten wie etwa die Multi CRS Engine erlauben die Online-Flug-Anbindung von Worldspan und unterstützen die Abläufe von Travel Trend optimal.

OCEAN / Canary
Die Veranstaltersysteme OCEAN / Canary wurden um Online-Anbindungen an das Flugtarifsystem QPX sowie an Dancenter erweitert. Eine Online-Mietwagen-Anbindung wird derzeit erstellt. Die seit langem bestehende Amadeus-Fluganbindung wird derzeit auf die neue WebServices-Schnittstelle umgestellt. Außerdem wurde ein Preis­tabellendruck- und Export erstellt, eine international einsetzbare Package-IBE sowie der Stammdaten-Export zu Traveltainment. Für Gruppen- und Kreuzfahrt­veranstalter wurden das Subkontingent-Handling und die grafische Platzreservierung erweitert. Zudem überwachen neue Automatismen die Kontingent­situation und fordern automatisch weitere Kontingente von den Leistungsträgern an. Ebenso wurden verschiedene Airline-Meldeverfahren (PNLs) erstellt. Diese werden unter anderem vom neuen Kunden Sub Aqua Tauchreisen (München) eingesetzt.
Durch neue Kunden in Rumänien, auf den Kapverdischen Inseln und in Abu Dhabi wurde das System weiter internationalisiert. Zudem laufen Projekte in Südafrika und USA mit entsprechenden Anpassungen an die Länderspezifika.

Hotellösung MONACO
MONACO wurde um eine 2-Wege-OTA-Anbindung an Reservierungs­systeme sowie ein integriertes Package-Handling erweitert. Über das integrierte Yield-System hat der Hotelier jetzt die Möglichkeit, alle angebundenen Systeme automatisch mit der aktuellen Verfügbarkeit und den Preisen zu pflegen. Die ersten Installationen zeigen, dass die Strategie auf Kernkomponenten in der PMS-Lösung auch hier der richtige Weg in die Zukunft ist.