Neue Hotelsoftware für den österreichischen Markt

ISO stellt MONACO auf der FAFGA 07 in Innsbruck vor

Die ISO Software Systeme GmbH aus Nürnberg hat zusammen mit Spezialisten aus der Hotellerie ein innovatives Produkt entwickelt, welches dem modernen Hotelier eine optimale Umgebung verschafft, um sein Hotel innovativ weiter­zuentwickeln. "Steigende Ansprüche der Gäste, eine rasante Entwicklung der Buchungssysteme und ein härterer Preiskampf erfordern heute EDV-Lösungen die mehr können als Zimmer-, Gäste-, und Preisverwaltung", so Christian Belzner, Vertriebs­verantwortlicher für MONACO.

Auf der FAGA in Innsbruck vom 16.-19. September 2007 stellt die ISO die aktuellste Version 1.4.2 von MONACO vor. Ein modulares Bausteinsystem, welches unter anderem eine direkte Anbindung der Hotel­verfügbarkeit an die Schnittstelle der internationalen Reservierungs­systeme erlaubt, passt sich optimal an die Bedürfnisse des einzelnen Hotels an. Ein integriertes Verkaufsmodul sowie die Möglichkeit der Nutzung von Yield-Funktionen im Programm sind nur zwei Plus-Punkte der einfach zu bedienenden Software. Die ersten Installationen haben gezeigt, dass insbesondere für kleine und mittlere Hotels die Nutzung einer Software-Lösung erhebliche Vorteile bringt, um Anläufe zu vereinfachen und das Gästepotenzial optimal zu nutzen.

MONACO gibt dem Hotelier die Möglichkeit

  • der einfachen Bedienung über intuitive Oberflächen
  • einer Steuerung des Verkaufs über das AMPEL-Yieldmodul
  • seine Kundendaten optimal zu verwalten
  • eine Vielzahl von externen Systemen anzubinden
  • als Server-Betriebssystem LINUX, Windows oder MAC zu nutzen

Zusammen mit den Dynamic Travel Components (DTC) der ISO ist MONACO auch für Hotelketten und Hotel­kooperationen eine optimale Lösung in Kombination mit dem CRM-System EMERALD und der eingebauten Yield-Lösung .

"Wir konzentrieren uns ganz auf die Bedürfnisse der Hotels und die praktische Nutzung unserer Software", so Belzner. Ergänzt wird die Software-Lösung durch einen persönlichen und schnellen Support, der dem Kunden das gefühlt vermittelt an erster Stelle zu stehen.