Dynamic Components – das ISO-eigene Java Framework für Software­entwicklung

Dynamic Components sind die Basis unserer neuen Entwicklungs­strategie. Jede einzelne Funktion (Komponente) wurde dabei als für sich alleinstehender „Service“ in Java entwickelt. Für Sie heißt das, Sie können exakt auf die Services zugreifen, die Sie in Ihrem Unternehmen brauchen und diese außerdem entsprechend konfigurieren. Sogar das Design der Oberfläche können Sie festlegen.

Dynamic Components – die Vorteile im Überblick

  • ein standardisierter Entwicklungs­prozess
  • Test-getriebene Entwicklung (TDD)
  • kontinuierliche Integration (CI)
  • ein standardisiertes Set bewährter Tools, das laufend aktualisiert wird
  • Java als zentrale Implementierungs-Sprache im Backend
  • HTML, CSS und JavaScript als zentrale Elemente im Frontend
  • DIN EN ISO 9001 zertifizierte Software Entwicklungs­prozesse sichern ein konstant hohes Qualitätslevel

Technische Aspekte

Die Dynamic Components verstehen sich nicht nur als methodischer Ansatz, Software zu entwickeln, sondern sind vielmehr unsere Software-Architektur im Java-Enterprise-Umfeld und bestehen aus einer ganzen Reihe standardisierter Software Komponenten.

Dynamic Components sind die Plattform aller unserer aktuellen Lösungen für die Touristik- und Aviation-Industrie (Airlines, Airports, Ground Handler usw.). Tausende von Anwendern prüfen die Qualität unserer Dynamic Components im täglichen Einsatz und garantieren Branchen-übergreifend eine fortwährende Verbesserung.

Philosophie

  • moderne Technologie
  • zukunfts­orientierte Architektur
  • skalierbar
  • robust
  • flexible Integration
  • hohe Benutzer­freundlichkeit
  • modulare Komponenten
  • hohe Softwarequalität

Definition „Dynamic Components“

  • zentrale Entwicklungs- und Produktstrategie
  • technologische und methodische Plattform
  • Wiederverwendung von Komponenten
  • 100% browserbasiert
  • mehrsprachig
  • perfekt skalierbar
  • unabhängig von Laufzeitumgebung